spiel
info

2018-01-18 19:00:00

Märtyrer

von Marius von Mayenburg

im TNRS – Sala Mare, B-dul Corneliu Coposu, nr. 2

 

REGIE: Radu-Alexandru Nica
BÜHNENBILD, VIDEO, LIGHT DESIGN: Mihai Păcurar
MUSIK, SOUND DESIGN: Vlaicu Golcea
REGIEASSISTENZ: Luana Hagiu, Lucian Pană
ÜBERSETZUNG INS RUMÄNISCHE: Elise Wilk
SPRACHTRAINNING: Tim Schüler și Anne Dahl
BESETZUNG: Valentin Späth, Johanna Adam/Alexandra Murăruș, Daniel Bucher, Daniel Plier, Ali Deac, Renate Müller-Nica, Iustinian Turcu, Anca Cipariu

DAUER: 1h 45min / PREIS: 25 RON; Ermäßigt: 0 RON

„Pubertät ist eine vorübergehende Geisteskrankheit.“

Der 16-jährige Benjamin will nicht mehr zum Schwimmunterricht. Auf Nachfrage der Mutter führt er schließlich religiöse Gründe an. Dieser ersten Verweigerung folgt ein Coming Out als fanatischer Christ, welches Benjamin mit wütendem Bibelsprech und provokanten Aktionen untermauert. Seine Bio- und Vertrauenslehrerin Frau Roth glaubt darin den Hilferuf eines jungen Menschen zu hören. Ihre gut gemeinten Versuche, sich Benjamin zu nähern, schmettert dieser jedoch rigoros ab und schon bald gerät Frau Roth selbst in die Schusslinie, umso mehr als Direktor Batzler und der Religionslehrer Benjamins fundamentalem Gedankengut durchaus Verständnis entgegenbringen. Ob Evolution, Emanzipation, Verhütung, Homosexualität, Judentum; alles ist in Benjamins Augen unrein, teuflisch, sündig. In dem gehbehinderten Außenseiter Georg findet der junge Prophet seinen ersten Jünger, während Frau Roth ihn immer entschiedener bekämpft. Mayenburgs ausgefeiltes Dialogstück ist nicht nur eine bissige Volte auf die Islamophobie des Westens, sondern entlarvt auch die fundamentalistischen Untiefen der westlichen Welt.

PREMIERE AM: 16.09.2016
VORSTELLUNG IN DEUTSCHER SPRACHE MIT RUMÄNISCHEN ÜBERTITTELN
DIE VORSTELLUNG IST FUR PERSONEN UNTER 16 JAHREN NICHT GEEIGNET
galerie foto
© TNRS, Adrian Bulboacă© TNRS, Adrian Bulboacă© TNRS, Adrian Bulboacă
© TNRS, Adrian Bulboacă© TNRS, Adrian Bulboacă© TNRS, Adrian Bulboacă
galerie foto

spielplan
agenda
sibfest.ro
link
sibiuartsmarket.ro
link
citiesonstage.eu
link
bespectactive.eu
link
IFA
link
PIC
link
VOICES
link
focus
info

Die österreichische Band Wiener Blond auf der Bühne des Nationaltheaters Radu Stanca Sibiu

Nachdem sie in Oktober in Bukarest konzertiert haben, kehren die Wiener Blond am 3. und 4. März nach Rumänien zurück, für zwei weitere Auftritte: in Temeswar und in Hermannstadt. Das Duo besteht aus den jungen MusikerInnen Seb..

citeste tot articolul

TNRS erwartet Publikum in Esch

Die deutsche Abteilung des Nationaltheater „Radu Stanca“ Sibiu präsentiert in Esch „Goldberg-Variationen“ von George Tabori, in einer Koproduktion mit dem Theatre Municipal de la Ville d’Esch-sur-Alzette (Luxemburg)..

citeste tot articolul

Erneut Gastspielaustausch zwischen den deutschen Bühnen in Hermannstadt und Temeswar

Auf Anregung von Constantin Chiriac, Generalintendant des Radu-Stanca-Nationaltheaters Hermannstadt, nehmen die deutschen Bühnen aus Hermannstadt und Temeswar die alte Tradition des gegenseitigen Gastspielaustausches der beiden rumäniendeut..

citeste tot articolul